Migrationsrecht.net - Informationsportal zum Ausländerrecht

Das Portal Migrationsrecht.net bietet Juristen, Rechtsanwälten, Journalisten und auch Rechtssuchenden mit seinem Experten-Netzwerk umfangreiche Informationen sowie aktuelle News aus dem gesamten Bereich des europäischen und deutschen Migrationsrechts. Zu vielen Themengebieten des Ausländerrechts stehen Texte, Abhandlungen, Gesetze und Verordnungen sowie E-Books zur Verfügung.

Britische Königin befürwortet EU-Beitritt der Türkei

Anzeige

Die britische Königin Elisabeth II. ist zu ihrem ersten Staatsbesuch in der Türkei seit 37 Jahren eingetroffen. In Begleitung ihres Mannes Prinz Philip landete die 82-jährige Monarchin in Ankara. Bei einem Bankett lobte sie die Türkei. Die britische Königin Elizabeth II. hat zum Auftakt ihres Staatsbesuchs die Rolle der Türkei als Brücke zwischen dem Westen und der islamischen Welt gewürdigt.

Die Königin wiederholte die britische Unterstützung für die türkische EU-Mitgliedschaft und betonte, dass die Türkei und Großbritannien strategische Partner sind. Die Türkei befinde sich in dieser Hinsicht in einer einzigartigen Position, sagte Elizabeth gestern Abend bei einem Bankett beim Staatspräsident Abdullah Gül, an dem auch Parlamentspräsident Köksal Toptan, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und Außenminister Ali Babacan teilnahm. Gül wies darauf hin, dass dieser Besuch ein Beweis für die starke türkisch-britische Freundschaft ist und dankte für die britische Unterstützung im türkischen EU-Mitgliedschaftsprozess.

Der Besuch der Königin begann mit der Niederlegung eines Kranzes am Mausoleum für den Gründer des säkularen Staats, Mustafa Kemal Atatürk. „Es ist eine Ehre, Mustafa Kemal Atatürk meinen Respekt zu erweisen. Er war ein geschätzter Freund Großbritanniens und eine der großen Persönlichkeiten der jüngeren Geschichte“, sagte Elizabeth. Auf dem weiteren Reiseprogramm steht unter anderem ein Besuch der Industriestadt Bursa und Istanbul. (Hürriyet)

Quelle:
Deutsch-Türkische Medienagentur
Ali Yumuşak
Kurfürstendamm 161
10709 Berlin
Tel: +49 (30) 892 4932
Fax:+49 (30) 890 40 788
http://www.europress.de/