Beschäftigungsduldung - Hilfestellung zur rechtssicheren Anwendung

Mit der Einführung der neuen Beschäftigungsduldung in § 60d AufenthG stellen sich in der täglichen Praxis viele Fragen, die in dem Online-Seminar geklärt werden sollen:

  • Was ist bei der Beschäftigungsduldung neu?
  • Wie ist das Verhältnis zur Duldung nach § 60a AufenthG?
  • Welche besonderen Regelungen zur Sicherung des Lebensunterhalts sieht der Gesetzgeber vor?
  • Wann ist die Regelung nicht anzuwenden?

Was ist das Ziel dieses Online-Seminars?

  • Klärung des Verhältnisses der Beschäftigungsduldung zur humanitären Duldung
  • Erläuterung der Familienbezogenheit der Erteilungsvoraussetzungen
  • Auswirkungen fehlender Identiätsfeststellung
  • Konkretisierung der Lebensunterhaltssicherung
  • Darstellung der Verfestigung des Aufenthalts

Das Online-Seminar wird 1 Stunde 15 Minuten Ihrer Zeit beanspruchen. Bitte planen Sie ausreichend Zeit ein.

Alle Seminarteilnehmer erhalten unmittelbar am Ende des Online-Seminars eine Teilnahmebescheinigung, die in Form eines pdf-Dokuments heruntergeladen werden kann.

Für Fachanwälte im Migrationsrecht besteht zudem die Möglichkeit, eine Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO zu erhalten. Bitte beachten Sie insoweit die nachfolgenden Hinweise:

  • Sie erhalten unmittelbar am Ende des Online-Seminars die Möglichkeit, eine Leistungskontrolle in Form eines pdf-Dokuments herunterzuladen. Diese müssen Sie ausfüllen und an Migrationsrecht.net GmbH per E-Mail übermitteln.
  • Haben Sie die Leistungskontrolle bestanden, erhalten Sie die Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO zugesandt.
  • Die Entscheidung über die Anerkennung der Bescheinigungen liegt bei den Rechtsanwaltskammern.

Ihr Dozent: Dr. Klaus Dienelt

Sichern Sie sich jetzt die
Mitgliedschaft Plus
und nehmen Sie an unseren Webinaren teil.
Zu unseren Mitgliedschaften