Migrationsrecht.net - Das Fachportal zum Ausländerrecht



Sonstige Nachrichten

Ungenügende Integration kostet Milliarden

Anzeige

Wie die liberal-islamische ZAMAN heute berichtet, kommt die ungenügende Integration von Migranten den deutschen Staat teuer zu stehen. Die im Auftrag der Bertelsmann Stiftung entstandene Studie des Büros für Arbeits- und Sozialpolitische Studien (BASS) geht davon aus, dass pro Jahr Kosten in Höhe von 16 Milliarden Euro entstehen. Vor allem die Sozialversicherungen und damit deren Beitragszahler müssten für etwa die Hälfte der Kosten aufkommen, so die Zeitung. Demnach kostet die mangelnde Integration Bund und Länder jeweils 3,6 Milliarden Euro pro Jahr. Die Kosten der Kommunen liegen bei 1,3 Milliarden Euro, die der Sozialversicherungen bei 7,8 Milliarden Euro. Während laut der Studie von den weniger integrierten Zuwanderern in Deutschland 16 Prozent arbeitslos gemeldet sind, sind es bei den integrierten elf Prozent. Damit unterschieden sich die integrierten Zuwanderer wenig von der Gesamtbevölkerung, so die Studie.

Quelle:
Deutsch-Türkische Medienagentur
Ali Yumuşak
Kurfürstendamm 161
10709 Berlin
Tel: +49 (30) 892 4932
Fax:+49 (30) 890 40 788
http://www.europress.de/




Rechtsanwälte
Anzeige