Migrationsrecht.net - Das Fachportal zum Ausländerrecht



Sonstige Nachrichten

Ein neues Stipendium auf Probe: Programm der FES-Studienförderung für Erstsemester

Anzeige

Studieren wird immer wichtiger - und zugleich immer teurer. Leider verzichten immer mehr Abiturienten und Abiturientinnen aus einkommensschwachen Familien oder mit Migrationshintergrund aus finanziellen Erwägungen auf ein Studium. Um ihnen die Entscheidung für die Aufnahme eines Studiums zu erleichtern, bietet die Studienförderung mit dem "Stipendium auf Probe" eine frühzeitige finanzielle Unterstützung ab dem ersten Hochschulsemester an.

Bis zum Ende des ersten Hochschulsemesters können sich alle deutschen Studierenden ausschließlich auf das "Stipendium auf Probe" bewerben. Für die Bewerbung sind keine benoteten Leistungsnachweise erforderlich, allerdings wissenschaftliche Gutachten von Gymnasiallehrern und -lehrerinnen, die rechtzeitig von den Stipendienbewerbern angesprochen werden sollten.

Während des "Stipendiums auf Probe" lernen die Stipendiaten und Stipendiatinnen die gesamte Palette der materiellen und ideellen Förderung durch die FES kennen. Zwei bis drei Semester haben diese dann Gelegenheit, durch überdurchschnittliche Leistungen, gesellschaftspolitisches Engagement und Persönlichkeit zu überzeugen. Über die endgültige Aufnahme entscheidet anschließend der Auswahlausschuss der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Link zum Förderung

http://www.fes.de/erstsemester/

 




Rechtsanwälte
Anzeige