Erste Imam-Schule Deutschlands in Berlin

Anzeige

Die erste deutschsprachige private Imam-Schule Deutschlands hat ihren Betrieb im Berliner Stadtteil Karlshorst aufgenommen, wie die HÜRRIYET heute berichtet. Hier sollen junge Muslime eine Ausbildung erhalten, mit der sie als Vorbeter einer Moscheegemeinde vorstehen können. Es werde nur noch darauf gewartet, dass die offizielle Eintragung in das Berliner Schulverzeichnis stattfinde, so Berlins Schulleiter Alexander Weiger. Die Schule starte mit zunächst zwei Klassen à 16 Studenten. Die Lehre dauert 6 Jahre und kostet die Studenten 4.000 Euro im Jahr. Karlshorst Bezirksbürgermeisterin Christine Emmrich habe sich erfreut darüber gezeigt, dass die Kampagne einer rechtsradikalen Gruppierung gegen die Schule keinen Anklang in der Bevölkerung gefunden habe, so die Zeitung.

Quelle:
Deutsch-Türkische Medienagentur
Ali Yumuşak
Kurfürstendamm 161
10709 Berlin
Tel: +49 (30) 892 4932
Fax:+49 (30) 890 40 788
http://www.europress.de/