Wahlkampf: CSU mach Stimmung gegen Migranten

Anzeige

Bayerns Ministerpräsident Günter Beckstein (CSU) hat sich bei einer Wahlkampfveranstaltung in Weiden nach den Worten der TÜRKIYE „wieder Stimmung gegen Migranten gemacht“. Da die Partei kurz vor der Landtagswahl auf die Stimmen aus der rechten Ecke aus sei, versuche sie wieder mit „populistischen“ Forderungen Punkte bei den Rechten zu machen, so die Zeitung. Beckstein habe auf der Veranstaltung Migranten, die sich nicht an die deutsche Leitkultur halten wollten, aufgefordert, das Land zu verlassen. Zudem habe CSU-Parteichef Erwin Huber Migranten dazu aufgefordert, besser Deutsch zu lernen. Die Botschaft sei dabei deutlich ausgesprochen werden. „Es reicht nicht für die Einbürgerung, das Wort ‚Sozialhilfe’ zu kennen“, so Huber in Weiden.

Quelle:
Deutsch-Türkische Medienagentur
Ali Yumuşak
Kurfürstendamm 161
10709 Berlin
Tel: +49 (30) 892 4932
Fax:+49 (30) 890 40 788
http://www.europress.de/