Nationales Visum zum Ehegattennachzug ist AE nach § 31 I S. 1 AufenthG

Anzeige

OVG Hamburg - 4 Bs 213/10 - Beschluss vom 16.11.2010.

Ein Aufenthaltstitel, der einem Ausländer von der deutschen Auslandsvertretung mit Zustimmung der Ausländerbehörde in Form eines nationalen Visums nach § 6 Abs. 4 AufenthG und nach den Vorschriften des 6. Abschnitts in Kapitel 2 des Aufenthaltsgesetzes zum Zweck des Ehegattennachzugs erteilt worden ist, stellt unabhängig von der formalen Kategorisierung in §§ 4 Abs. 1 Satz Nr. 1 und 2, 6 Abs. 4 AufenthG eine "Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten" im Sinne des § 31 Abs. 1 Satz 1 AufenthG dar.

 

Zur Entscheidung:

icon OVG Hamburg - 4 Bs 213/10 - Beschluss vom 16.11.2010 (112.91 kB 2010-12-24 12:19:26)