Handbuch für Deutschland ? Informationen und praktische Hinweise für Einwanderer

Anzeige
BERLIN ? Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Einwanderer aus Indien oder der Ukraine, der soeben in Deutschland eingetroffen ist. Viele Dinge sind neu und ungewohnt und viele Fragen stellen sich. Was ist der ?Grüne Punkt?. Wofür steht ?TÜV?, und was verbirgt sich hinter der ?GEZ??
Um diese Fragen zu beantworten und einen einfacheren Zugang zum Leben in Deutschland zu ermöglichen, hat Marie-Luise Beck (die Grünen), die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration am 2. Februar 2005 die zweite Auflage des ?Handbuch für Deutschland? herausgegeben.
Das Handbuch bezieht sich auf den Ausspruch des Kabarettisten Karl Valentin ?Fremd ist der Fremde nur in der Fremde?. Um Deutschland weniger fremd zu machen gibt es Ratschläge und Informationen zu Land und Leuten, Politik und Recht, Arbeit, sozialer Sicherheit wie auch zum alltäglichen Leben. Es ist erhältlich auf Deutsch, Türkisch, Englisch, Französisch, Russisch, Polnisch, Italienisch und Spanisch.
Das Handbuch deckt eine große Spannweite von Themen ab. Von Klima über Wirtschaft bis zu Kunst und Kultur. Es enthält auch einen (allerdings sehr kurzen) Überblick über deutsche Geschichte und führt in die Geschichte der Einwanderung in Deutschland ein. Das Handbuch stellt auch fest, was in der politischen Diskussion nicht immer klar ist: Deutschland ist ein Einwanderungsland, in dem Migranten und ihre Kinder einen Teil des kulturellen und öffentlichen Lebens beeinflussen.
Das Handbuch erzählt von den Hugenotten, die im 17. Jahrhundert aus Frankreich flohen und der Einwanderung von Arbeitskräften seit dem Ende der 50er Jahre als viele Einwanderer aufgrund von Anwerbe-Abkommen u.a. mit Italien, der Türkei, Jugoslawien sowie Marokko kamen, um in der Zeit des ?Wirtschaftswunders? in Deutschland zu arbeiten.
Bezüglich Staat und Recht erklärt das Handbuch Wahlsystem und Gesetzgebung sowie Grundzüge des Grundgesetzes und viele damit verbundenen Fragen, einschließlich der demokratischen Beteiligung von Ausländern.
Ein wichtiger und relativ ausführlicher Teil des Handbuchs ist dem Ausländerrecht gewidmet. Insbesondere enthält das Handbuch Informationen über das Aufenthaltsrecht von EU-Bürgern und sogenannten ?Drittstaatenangehörigen? und ihre Familien, über die Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft und über Möglichkeiten der Arbeitsaufnahme.
Nur wer das alltägliche Leben versteht, kann in der Fremde weniger fremd sein. Deshalb informiert das Handbuch über deutsche Tugenden (wie Pünktlichkeit), Bräuche und deutsche Spezialitäten. Die mehr als 300 verschiedenen Sorten Brot und Brötchen finden darin genauso Erwähnung wie Grünkohl, Weißwürste und Kieler Sprotten. Auch Feiertage und ihre Bedeutung werden erklärt, wie beispielsweise, dass Eltern am Ostersonntag bunt bemalte Ostereier und (Schokoladen-)Osterhasen in Garten oder Wohnung verstecken, die von den Kindern gesucht werden müssen. Wie das Handbuch zu berichten weiß, stehen Eier dabei für den Ursprung des Lebens und der Osterhase für Fruchtbarkeit.
Das Handbuch gibt auch praktische Informationen darüber, wie man Strom-, Telefon- und Internetanschluss in der neuen Wohnung bekommt. Es behandelt Themen wie Geld und Finanzen, Versicherung, Verkehr, Gesundheit und Sprachkurse.
Im Ergebnis ist das Handbuch eine interessante Zusammenfassung deutschen Lebens und deutscher Gesellschaft auf 240 Seiten. Es kann Einwanderern, Touristen und nicht zuletzt auch Deutschen empfohlen werden, die ebenfalls von der Lektüre dieses Buches profitieren können.
Gratis Download des ?Handbuch für Deutschland? unter: www.handbuch-deutschland.de
Weitere Links:
www.deutschland.de
www.tatsachen-ueber-deutschland.de
www.justlanded.com
www.europa.eu.int/eures/home.jsp?lang=de

banner klein mitgliedschaft

Partnerseiten

Anzeige