Kommentar zum Zuwanderungsrecht, 2. Auflage

Anzeige

Der Kommentar zum Aufenthaltsgesetz und Freizügigkeitsgesetz/EU sind in einer 2. Auflage erschienen.

Schon das Zuwanderungsgesetz bewirkte zum 1. Januar 2005 eine grundlegende Novellierung des Ausländerrechts. Die Änderungen sind bereits seit über zweieinhalb Jahren in Kraft. Der Gesetzgeber hat im Sommer 2007 durch das Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union erneut umfangreiche Gesetzesänderungen beschlossen. Die zweite, erheblich überarbeitete und erweiterte Auflage des Kommentars trägt insbesondere den seit 2005 aufgetretenen Praxisproblemen Rechnung. Die aktuelle Rechtsprechung wurde ebenfalls eingearbeitet. Besonderes Augenmerk richten die Autorinnen und Autoren auf:
• die Änderungen gegenüber dem AuslG 1990 und dem ZuwG
• die neue Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG (§§ 9a ff. AufenthG)
• die neue gesetzliche Bleiberechtsregelung (§§ 104a f. AufenthG)
• die für die Praxis besonders bedeutsame Verordnung zur Durchführung des Aufenthaltsgesetzes, insbesondere bei der Kommentierung zu § 99 AufenthG
• die europarechtlichen Bezüge
• das erheblich geänderte Freizügigkeitsgesetz/EU

Der Kommentar ermöglicht dem Leser, sich schnell mit der neuen Rechtslage vertraut zu machen. Checklisten für die anwaltliche, behördliche oder gerichtliche Praxis, z.B. zur Datenverarbeitung (§ 86 AufenthG) oder Abschiebungshaft (§ 62 AufenthG), runden das Werk ab. Das Praxiswerk ist damit nach wie vor die unverzichtbare Wissensbasis für das Verständnis des Zuwanderungsgesetzes. Für eine übersichtlichere Gestaltung wurde auf den Abdruck weiterer Gesetze und Verordnungen verzichtet.

Das Werk konzentriert sich auf die Kommentierung der Vorschriften und fällt durch den fehlenden Anlagenband angenehm auf. Insbesondere die Kommentierung des FreizügG/EU ist hervorragend gelungen. Hier werden von Harms die einzelnen Probleme sauber herausgearbeitet und auch bei neuen Bestimmungen erste Auslegungshinweise gegeben.

Das Werk wird von Christian Storr, Leiter der Stabsstelle Integrationsbeauftragter der Landesregierung, Justizministerium Baden-Württemberg, Dr. Frank Wenger, Richter am Verwaltungsgericht, Simone Eberle, Rechtsanwältin, Rainer Albrecht, Rechtsamt Hamburg, Karsten Harms, Vors. Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg und Dr. Christine Kreuzer, Referentin für Familie, Frauen, Jugend und Migration bei der FDP-Bundestagsfraktion bearbeitet.
2008, 2., überarbeitete Auflage, 964 Seiten   € 89,– 
ISBN 978-3-415-03978-0

Link zu dem Kommentar

http://astore.amazon.de/migrationnet-21/detail/3415039781/303-8881305-9365055