Migrationsrecht.net - Informationsportal zum Ausländerrecht

Das Portal Migrationsrecht.net bietet Juristen, Rechtsanwälten, Journalisten und auch Rechtssuchenden mit seinem Experten-Netzwerk umfangreiche Informationen sowie aktuelle News aus dem gesamten Bereich des europäischen und deutschen Migrationsrechts. Zu vielen Themengebieten des Ausländerrechts stehen Texte, Abhandlungen, Gesetze und Verordnungen sowie E-Books zur Verfügung.

Kostenfrei Online-Schulungen zum Migrationsrecht

Anzeige

Mit dem Neustart des Portals wird ein neuer Service angeboten, der gerade in Corona-Zeiten die Ausbildung im Migrationsrecht fördert und unterstützt. Mit aktuellen Seminaren zu Fragen den nationalen und europäischen Unionsrechts wird die Fortbildung in Form von sog. Webinaren angeboten. Hier geht es zum ersten Webinar.

Mitglieder des Portals können in den nächsten Monaten das Angebot kostenfrei nutzen und an den Seminaren teilnehmen. Die Seminare haben eine Dauer von 30 bis maximal 60 Minuten und werden zu bestimmten Themen des Migrationsrechts angeboten.

Anwälte werden, sofern sie Mitglied sind, die Möglichkeit haben, im Anschluss an die Webinare eine Lernerfolgskontrolle in Form eines Multiple-Choice-Tests durchzuführen, um eine Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO zu erhalten. Einzelheiten werden hierzu in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

Das erste kostenfreie Webinar, „Typische Fehler bei Anwendung des Freizügigkeitsgesetzes/EU vermeiden“, befasst sich mit dem Anwendungsbereich des Freizügigkeitsgesetzes. Es wird häufige Fehler, bei der Abgrenzung des Aufenthalts- und Freizügigkeitsrechts behandeln und damit dem Seminarteilnehmer Handlungssicherheit bei der Abgrenzung beider Gesetze bieten.

Was ist das Ziel dieses Webinars?

  • Ich zeige Ihnen, wie sie typische Fehler bei Anwendung des Freizügigkeitsgesetzes/EU vermeiden
  • Sie bekommen Sicherheit bei der Anwendung des Freizügigkeitsgesetzes/EU
  • Sie erhalten Klarheit über die Abgrenzung des Aufenthaltsgesetzes vom Freizügigkeitsgesetz/EU

Buchen Sie jetzt ihren kostenfreien Platz an dem Webseminar: „Typische Fehler bei Anwendung des Freizügigkeitsgesetzes/EU vermeiden“.