Wolfowitz´Sockenfauxpas wegen Textilquote?

Anzeige
Amüsiert berichten die Zeitungen, dass Paul Wolfowitz, Präsident der Weltbank und frühere US-Vizeverteidigungsminister, bei seinem Besuch in der Türkei für Erstaunen gesorgt hat. Anlass waren löchrigen Socken, die zum Vorschein kamen, als Wolfowitz seine Schuhe vor dem Betreten der berühmten Selimiye-Moschee in Edirne auszog. Wie die liberal-islamische ZAMAN berichtet, habe ein türkischer Textilhersteller darauf hingewiesen, dass die Socken „wahrscheinlich chinesische Socken von minderer Qualität“ seien. Würden die USA keine Quote für Textilien aus der Türkei festsetzen, wäre dies nicht passiert, so der Textilhersteller weiter. Quelle: Deutsch-Türkische Medienagentur
Ali Yumuşak
Kurfürstendamm 161
10709 Berlin
Tel: +49 (30) 892 4932
Fax:+49 (30) 890 40 788
http://www.europress.de/