K. C-245/11

K. C-245/11

URTEIL DES GERICHTSHOFS (Große Kammer) 6. November 2012
Rechtssache C‑245/11 K gegen Bundesasylamt
Vorabentscheidungsersuchen des Asylgerichtshofs (Österreich)

Verordnung (EG) Nr. 343/2003 – Bestimmung des Mitgliedstaats, der für die Prüfung eines von einem Drittstaatsangehörigen in einem der Mitgliedstaaten gestellten Asylantrags zuständig ist – Humanitäre Klausel – Art. 15 der Verordnung – Person, der in einem Mitgliedstaat Asyl gewährt wird und die wegen einer schweren Krankheit auf die Unterstützung des Asylbewerbers angewiesen ist – Art. 15 Abs. 2 der Verordnung – Pflicht des nach den Kriterien des Kapitels III der Verordnung nicht zuständigen Mitgliedstaats zur Prüfung des von diesem Asylwerber gestellten Asylantrags – Voraussetzungen

Dateiname: rspr-eugh-asyl-k.-c-245.11.pdf
Dateigröße: 96.05 KB
Erstellungsdatum: 29.04.2014
Letztes Update am: 29.04.2014