Migrationsrecht.net - Das Fachportal zum Ausländerrecht



Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG)

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit vom 17. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2586, 2587), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2512) geändert worden ist

Zuletzt geändert durch Art. 2 Gesetz vom 31.7.2009 (BGBl. I S. 2512).
Mittelbare Änderung durch Art. 8 Nr. 1 Gesetz vom 30.7.2009 (BGBl. I S. 2449) ist berücksichtigt.

Historie

Das Gesetz wurde als Artikel 1 des Gesetzes 315-24/1 vom 17.12.2008 (BGBl. I S. 2586) (FGG-RG) vom Bundestag beschlossen. Es trat gem. Art. 112 Abs. 1 dieses Gesetzes am 1.9.2009 in Kraft. § 376 Abs. 2 des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit vom 17.12.2008 (BGBl. I S. 2586) trat gem. Art. 14 Abs. 1 des Gesetzes vom 25.5.2009 (BGBl. I S. 1102) abweichend von Art. 112 Abs. 1 des Gesetzes vom 17.12.2008 (BGBl. I S. 2586) am
29.5.2009 in Kraft.

Inhaltsverzeichnis




Rechtsanwälte

Folgen Sie uns

   
Anzeige