Übersicht FreizügG/EU

Vom 30.07.2004 (BGBl. I S.1950), zuletzt geändert durch Gesetz vom 21.01.2013 (BGBl. I S. 86); Inkrafttreten: 29.01.2013.

 

¹Nicht erwerbstätige Unionsbürger und ihre Familienangehörigen, die den Unionsbürger begleiten oder ihm nachziehen, haben das Recht nach § 2 Abs. 1, wenn sie über ausreichenden Krankenversicherungsschutz und ausreichende Existenzmittel verfügen. ²Hält sich der Unionsbürger als Student im Bundesgebiet auf, haben dieses Recht nur sein Ehegatte, Lebenspartner und seine Kinder, denen Unterhalt gewährt wird.